der frosch im heißen wasser

Wissenschaftler haben in einem Experiment einen Frosch, aus seinem kalten Tümpel genommen und in ein Becken mit kaltem Wasser gesetzt. Anschließend wurde die Temperatur langsam erhöht. Zum Erstaunen der Forscher blieb der Frosch sitzen, auch als die Temperatur lebensbedrohlich wurde.
Dann wurde der Versuch wiederholt. Dabei wurde erneut ein Frosch aus seinem kalten Tümpel genommen. Jetzt ließ man ihn jedoch in ein Becken mit heißem Wasser fallen. Diesmal reagierte der Frosch instinktiv richtig und sprang sofort heraus.

Die Erkenntnis:

Im ersten Versuch war der Temperaturunterschied zu keinem Zeitpunkt lebensbedrohlich.
Der Frosch gewöhnte sich an die langsam steigende Temperatur.

Im zweiten Versuch war der Unterschied so krass, dass der Frosch sofort handelte!

Das gleiche Verhaltensmuster findet man bei Unternehmen in allen Branchen. Viele Unternehmen agieren meist erst, wenn die Situation bedrohlich ist.

Wir von leapfrogging verstehen uns als virtueller Temperaturregler, der mit Ideen und Impulsen die Temperatur virtuell erhöht. Wir liefern Ihnen konkrete Vorschläge und zeigen auf, wie Sie mit innovativen und emotionalen Dienstleistungen Ihre Kunden begeistern.

Transformation in unsere Geschäftswelt:

Wir sitzen alle in unserem schönen Büro, es wird jeden Tag ein bisschen wärmer: